05.07.2020

Unser Zuchtwart D. Butz hat den Wurf abgenommen. Alle Welpen waren freundlich und entspannt. Wir freuen uns über fehlerfreie Welpen.

Danach hatten die Welpen noch einen Ausflug. Karsten hat sie schon mal auf den "kulturellen" Teil von Gesellschaftsjagden vorbereitet, es gab ein kleines Ständchen mit dem Jagdhorn. Wesentlich interessanter waren Kanin, Fasan und Taube, die es zu entdecken gab.

Unsere Duffy hat auch ein tolles jagdliches und förderndes zu Hause gefunden. Wir freuen uns sehr, die Lütte ist uns besonders ans Herz gewachsen. Sie bleibt in Norddeutschland, in Neumünster wird sie mit Emmis Tante Felia von der Leezener Au leben.


04.07.2020

Obwohl das Wetter eher mäßig war, gab es für die Welpen endlich wieder einen Ausflug an den Teich. Alle waren mit den Pfoten im Wasser, zum Schwimmen waren aber nur zwei bereit - mehr gab das Wetter nicht her. Die Autofahrt und dann die Flintenschüsse am Teich sind schon Routine. Der D-Wurf ist wirklich ein entspannter Haufen.


03.07.2020

Damwildschalen haben das perfekte Format zum Tragen im Fang - der ganze Wurf war begeistert.


02.07.2020

Heute war unser Tierarzt zum Impfen und Chipen da, alle Welpen sind gesund, ohne körperliche Mängel und waren tapfer, nur vereinzelt wurde ganz kurz gequiekt.


01.07.2020

Es wird langsam schwierig den Welpen imme etwas Neues zu bieten. Die Nilgansschwingen waren toll zum herumtragen und fanden großen Anklang. Schon beim C-Wurf haben wir vom Homeschooling profitiert. Vielen Dank an Erik und Hendrik, die das Unterhaltungsprogramm deutlich attraktiver gestalten. Die Welpen dürfen an ihnen Zerren, Jagen, Klettern und Toben und alle haben viel Spaß miteinander.


30.06.2020

Lehrstunde Kanin. Da hatten die Welpen Einzelunterricht. Denn es soll ja nicht Streit unter den Zehnen ausbrechen. Beim Einzelschüler war die Begeisterung groß, der Rest sang enttäuscht im Chor. Der eine oder andere hat das Kanin schon hinter sich hergezogen, der Beutetrieb ist auf jeden Fall vorhanden.

Auch sonst ist es wieder mal spannend anzusehen, wie aus tapsigen Welpen, kleine agile Hunde werden. Aber bei der Menge die sie verschlingen müssen sie auch gut wachsen!


29.06.2020

Nach einer Wildschweindecke letzte Woche war die Rehdecke schon fast zu klein für die 10 Raufbolde. Drauf und drunter, kauend, zerrend und schnuppernd wurde sie bewunden.


28.06.2020

Sonntag war Besuchstag und endlich waren genug Hände für alle Welpen da. Genug verwöhnen kann man sie damit nicht.


27.06.2020

Unterbeachtung der noch aktuell geltenden Abstandsregeln haben wir ein Treffen mit einigen Welpenbesitzern am Angelteich gehabt. Bei dem hießen Wetter war es nur ein kurzer Augenblick, bis die kleinen im Wasser waren. Die schwimmen völlig ruhig und selbstsicher. Auch Flintenschüsse in 30 m Entfernung waren problemlos möglich. Als die Zweibeiner sich dann im Anschluss stärken mussten, schliefen sie entspannt zwischen unseren Füßen.


26.06.2020.

Die Bauarbeiten an der Voliere unserer Zwerghühner haben die Welpen schon mal völlig entspannt beobachtet. Als dann eine Sauschwarte zur Abwechslung im Garten lag kamen sie aber ordentlich in Wallungen. Duffy war als erstes drauf und Donar hat gleich in den Pürzel gebissen.

Die beste Nachricht des Tages ist, dass unser Tierarzt Duffy offiziell als gesund wertet. Da haben sich die kurzen Nächte und langen Tage voller Sorgen gelohnt. Inzwischen sitzt da eine kleine sehr durchsetzungskräftige und lebensfrohe Hündin zwischen ihren Geschwistern.


25.06.2020

Abends hatten die Welpen den ersten Kontakt zu einem Marder. Dina war als erste dran und hat auch sofort ordentlich gebeutelt. Es sind immer die Kleinsten im Wurf, die am griffigsten sind.


22.06.2020

Die Ausflüge werden länger. Es ging nach Prisdorf zu unserem Freund Jürgen Leube, KLM vom Hubarg an den Angelteich. Dana war die erste, die richtig schwamm. In Dithmarschen wird sie sicher auch oft zur Entenjagd dürfen. Auch Donar, Debby und Dessa sind richtig geschwommen. Der Rest hatte immerhin schon mal nasse Pfoten. Die ersten Flintenschüsse aus einer sicheren Entfernung waren höchsten interessant. Der D-Wurf hält bisher unsere Erwartungen in Ruhe und Wesensfestigkeit.


21.06.2020

Auch heute hatten wir einen "Kult-Termin" auf dem Programm. Die Welpen wurden eingepackt und im Revier haben wir uns mit unserer Freundin Anke von rottmann photography getroffen. Die Welpen wurden einzeln und in der Gruppe fotografiert. Zum Abschluss hat Anke dann tatsächlich ein Gruppenfoto mit allen 10 Welpen gezaubert. Einfach war das nicht.

Nachmittags hat Karsten dann aus Teichfolie den Welpen einen Pool in den Garten gebaut. Donar, Dexter und Duffy waren schon richtig aktiv im Wasser. Aber auch der Rest hat mal die Pfoten reingehalten.


20.06.2020

Den ersten Ausflug machen wir schon traditionell zu unseren Freunden Jule und Michi in den Reitstall am Hotel Ausspann. Die Autofahrt ist eher kurz, die Welpen nahmen das gesamte Unterfangen gelassen. Dort gab es nicht nur die hauseigene Dalmatinerin zu bestaunen, sondern Pferde, einen reitplatz zum Toben, eine wassergefüllte Strandmuschel und eine Siesta in dem Agilitytunnel. Der D-Wurf zeichnet sich, so wie wir es uns erhofft haben, durch ein ganz entspanntes Wesen aus.


19.06.2020

Nachdem die letzten Tage vor allem Toben im Garten angesagt war, hatten die Welpen heute viel Neues auf dem Programm. Zunächst hat Karsten mit der Reizangel gearbeitet, die Welpen durften einer Fuchslunte nachstellen. Auch wurde die schon fleißig im Fang getragen. Dann wurde in Kleingruppen das erste mal Auto gefahren, alle sind, ordentlich müde getobt, schnell eingeschlafen und fanden es gar nicht unheimlich. Zu guter letzt haben die Welpen erstmaligl ein Halsband umbekommen. Sie waren nicht beeindruckt.

Die beste Nachricht ist, dass es Duffy jeden Tag besser geht und es laut Tierarzt wohl doch nur ein fieser, hartnäckiger Virusinfekt war.


15.06.2020

In der Sommerwärme sind mittags die Welpen etwas gebremst und machen gerne ein Nickerchen auf dem Rasen. Eine Wasserschlacht der Jungs hat dann aber die ganze Bande ordentlich aktiviert. Auch waren die ersten Pfoten schon mal im Wasser.


14.06.2020

Auch heute war wieder viel Besuch da, die Welpen waren hoch erfreut. Darwin und Dexter kennen nun auch ihre zukünftigen Besitzer. Die Rasselbande hat den Bewuchs im Garten entdeckt, der Rhabarber ist schon gerupft. Abends gab es dann noch die zweite Wurmkur. Darum auch aktuelle Gewichte: Diego 2930 g, Dexter 2640 g, Donar 2510 g, Darwin 2270 g, Dana 2730 g, Dessa 2480 g, Debby 2330 g, Daika 2240 g, Dina 1900 g und Duffy 1770 g.


13.06.2020

Die Welpen hatten heute viel Spaß, da fast den ganzen Tag Besuch da war. Daika, Dana, Donar und Diego sind nun Besitzern und somit ihren Namen zugeordnet. 

Auch wenn es von Tag zu Tag kleine Fortschritte gibt, bleibt unsere hustende Hündin das Sorgenkind. Da ihre geplant Besitzerin züchten möchte, ist sie aufgrund der noch unsicheren Prognose zurückgetreten. Sie bekommt eine Hündin aus dem Wurf von Emmis Schwester Erle, wir wünschen ganz viel Freude mit dem KLM. So heißt unser huste-Hund nun Duffy. Sie wird bis es eine definitive Diagnose gibt bei uns leben.


11.&12.06.2020

Dessa von der Wettereiche hat ihre neuen Besitzer kennengelernt. Sie wird die Fernreisende des Wurfes, ganz nach Mittelfranken wird sie ziehen. Die Welpen wachsen unglaublich schnell und werden jeden Tag aktiver.


10.06.2020

Die Welpen tragen munter Spielzeug im Fang und beuteln es auch kräftig. Unsere eine hellere Hündin ist leider immer noch das Sorgenkind des Wurfes. Auch nachdem das Antibiotika zu einer Besserung geführt haben, kommt es immer wieder zu Intervallen mit röchelnder Atmung. Die Gewichtszunahme ist gut und manche Phasen unauffällig. Unser Tierarzt möchte das noch beobachten, wir hoffen sehr für die kleine Hündin, dass es eine Besserung gibt.


08.06.2020

Das Lösen funktioniert schon recht zuverlässig außerhalb der Wurfkiste auf dem Rasen. Der erste Schritt in Richtung Stubenreinheit ist gemacht.


06.06.2020

Die Welpen sind jetzt jeden Tag deutlich aktiver und erkunden den Auslauf. Diego wiegt inzwischen 2100 g.


04.06.2020

Die erste Hündin ist ihrem Besitzer zugeordnet. Debby ist die 10. aus dem Wurf und wird auch bei uns in der Nähe, in Borstel-Hohenrade, leben.


01.06.2020

Unser Größter aus dem Wurf wird Diego heißen und zieht zu einem Freund von uns nach Prisdorf. Jagdlich wird er in Mecklenburg-Vorpommern zu Hause sein.


31.05.2020

Es gibt jetzt zusätzlich zu der guten Muttermilch Brei und es wurde begeistert probiert. Emmi ist über die Entlastung froh, alle 10 zusammen sind doch recht ruppig an den Zitzen. Eine der kleinen hellen Hündinnen hat eine Erkältung und bekommt ein Antibiotikum und Hustensaft.


30.05.2020

Unsere Welpen sind von unserer Freundin Anke Rottmann von rottmann photography traditionsgemäß fotografiert worden.


29.05.2020

Die Welpen sind jetzt tagsüber draußen und genießen die frische Luft. Außerdem ist aufgrund einer Absage aus Dios Dexter geworden.


28.05.2020

Die Welpen haben den ersten Ausflug durch unser Wohnzimmer gemacht. Dabei konnten sie schon gut die Milchbar auf etwas Entfernung orten und waren erstaunlich schnell am Ziel.


27.05.2020

Die Welpen haben heute die erste Wurmkur erhalten. Unser großer Rüde wiegt 1440 g, die kleinste Hündin noch 740g.


25.05.2029

Alle zukünftige Besitzer haben Namen ausgesucht und so werden die Welpen Darwin, Diego, Dios, Diego, Daika, Dana, Debby, Dessa, Dina und Duffy heißen.


24.05.2020

Unsere ganz dunkle Hündin ist heute als erste aus der Wurfkiste ausgebrochen. Bald wird vor den Kleinen nichts mehr sicher sein.


23.05.2020

Alle Welpen haben die Augen offen, alle Welpen sind auf den Läufen und ab und zu wagen sie schon ein Bellen.


21.05.2020

Unser großer Rüde hat das Kilogramm geknackt, die Kleinste wiegt inzwischen über 500g, ist aber an den Zitzen eine der Aktivsten und kann sich auch gegen die Großen gut behaupten und hält eisern an der Milchbar fest.


12.05.2020

Emmi von der Leezener Au hat innerhalb von 11 Stunden 4/6 braun-weiße Welpen gewölft. Schon die kleinste Hündin ist mit 315 g mit einem gutem Gewicht geboren worden, 8 Welpen sind im 400 g Bereich und unser schwerster Rüde wiegt 510 g. Emmi hat da viel geleistet und wir sind stolz auf sie und verwöhnen sie mit Leckerbissen.