30.04.2018

Heute ein Ausflug zu unseren Freunden von den Dalmatinern vom Ausspann zu einem kleinen Reitstall. Pferde, 3 fremde und große Hunde sowie ein Haufen Menschen waren völlig unproblematisch. Spannend für uns war allerdings mit welcher Selbstverständlichkeit die Welpen mit 7 Wochen schon recht weite Entfernungen auch über eine Koppel zurücklegen. Gut dass wir immer beim Füttern mit der Pfeife rufen, so kommen sie schon auf Doppelpfiff (meistens) zurückgesaust.


29.04.2018

Ein Jungfuchs war schon ganz schön aufregend, die Herangehensweise durchaus unterschiedlich. Mancher pirschte sich richtig an den Fuchs heran, andere versuchten es gleich mit Attacke. Blanca hat sich durch Knurren, Beuteln und im Fang hinter sich herziehen als Raubwildexperte heute hervorgetan.


28.04.2018

Heute war der schon fast legendäre Fototermin mit unserer Freundin Anke. Mit 7 Wochen waren die Welpen schon ziemlich schwer zu bändigen, immerhin wurde neben einem Springplatz bei einem Reitstall fotografiert. Darum gab es zunächst ein Einzelshooting und dann das Gruppenbild. Aska hat zwischendurch am Wegrand noch mal schnell einen Hasen gestochen und verschwand erstmal sichtlaut. 


27.04.2018

Das Kaninchen war auf der Beliebtheitsskala ganz oben. Bente hat es an den Löffeln hinter sich her gezogen. 


26.04.2018

Nomen ist Omen, Birdy wird unser Vogelexperte. Als eine der "Großen" im Wurf hat sie die Krähe schon mal versucht in den Fang zu nehmen und hinter sich her gezerrt.


24.04.2018

Eine Rehdecke hatte gegen die Welpen keine Chance, ein Stück Fuchspelz auch nicht.


25.04.2018

Nun gab es Hochwild, eine Rotwilddecke fand großen Anklang bei unseren Welpen.  Da war keiner zu halten und alle haben kräftig zu gepackt und gebeutelt. 


23.04.2018

Marder in Einzelstunden, damit es keine Konkurrenz gibt. Bente beutelt schon ganz schön kräftig! Andere machten ihr es ihr nach.


22.04.2018

Wieder ein Ausflug nach Prisdorf mit Treffen der Besitzer.  Auf den Schuss haben die Welpen nicht ängstlich reagiert. Alle sind sehr unerschrocken bei der Erkundung der Umgebung. Nur die anfängliche Ruhe beim Autofahren ist vorbei...


21.04.2018

Heute stand Raubwild auf dem Stundenplan. Der Steinmarder war gar nicht unheimlich und schnell versuchte jeder das tolle Ding für sich zu sichern.


19.04.2018

Bailey hat ihre Familie kennengelernt. Danach gab es für alle noch einen Ausflug nach Prisdorf zu Leubes und es ging ans Wasser. Bona hat es gleich mit Tauchen versucht, aber auch alle anderen haben sich zumindest bis zum Bauch ins Wasser getraut.


18.04.2018

Heute hatten die Welpen das erste mal ein ganzen Stück Wild vor sich, eine Wachtel. Sie waren begeistert. Bliska hat die Wachtel sogar in den Fang genommen und getragen.


16.04.2018

Die Welpen haben schon eine erstaunliche Kondition beim Toben und wir sind froh, dass Aska so bereitwillig mit ihnen spielt. Die Mengen an Futter, die in den kleinen Bäuchen verschwinden sind ebenfalls beachtlich.


14.04.2018

Das erste mal gab es Kontakt zu Wild. Eine Entenschwinge brachte die Welpen schnell in Fahrt und die Begeisterung war entfacht.


12.04.2018

Der erste Ausflug war heute. Die Welpen sind ohne einen Laut zu machen ganz entspannt Auto gefahren. Dann stiegen sie bei unseren Freunden Heidi und Jürgen Leube locker aus dem Auto aus und haben den Garten unsicher gemacht. Zurück ging es genauso entspannt.


09.04.2018

Heute sind das erste mal alle Welpen auf den Doppelpfiff aus der Hütte zum Fressnapf angesaust gekommen.


08.04.2018

Wir hatten Besuch von einigen der neuen Besitzer. Die Welpen haben sich von dem Trubel im Garten überhaupt nicht aus der Ruhe bringen lassen. Abends gab es noch die zweite Wurmkur und dafür auch die Stunde der Wahrheit, es wurde gewogen: Blanca 2,4 kg; Birdy 2,3 kg; Bliska 2,2 kg; Bona und Bessy 2,1 kg; Bonnie, Bailey und Bente 1,9 kg.


07.04.2018

Und plötzlich ist es Frühling und warm. Jetzt bleiben die Welpen auch nachts draußen. Zum Lösen gehen sie schon fast immer auf die Erde, die ersten Schritte zur Stubenreinheit sind gelegt.


06.04.2018

Jetzt tragen die Welpen kleine Spielzeuge im Fang umher.


05.04.2018

Die Zähne sind da und schon ist kein Hosenbein mehr sicher.


03.04.2018

Unsere Welpen sind jetzt tagsüber draußen im Zwinger und genießen die neue Bewegungsfreiheit.


01.04.2018

Endlich wieder besseres Wetter, also ging es gleich in den Garten. Langsam kann man schon kleine aber feine Unterschiede erkennen. Diese sind aber sicher keine Voraussage für sämtliche Charakterzüge der Hunde. Blanca und Birdy sind inzwischen etwas größer als die anderen, das liegt daran dass sich beide die besten Zitzen sichern und als erste am Futternapf sind. Bente klettert über alles was im Weg ist: Ihre Mutter, in Blumenkästen oder auch gerne in die Sandkiste. Bona sucht sich immer wieder lustige Plätze zum Schlafen, dabei stört sie der größte Trubel nicht. Bliska ist als erste Dauerausbrecherin aus der Wurfkiste, morgens sitzt sie einfach in unserem Wohnzimmer. Bailey ist die Langstreckenläuferin und Bonnie singt am besten (oder bellt). Bessy ist am verschmustesten. 


31.03.2018

Wir haben mit dem Zufüttern von aufgeweichten Trockenfutter begonnen. Die Welpen haben sofort verstanden worum es dabei geht.


 30.03.2018

Bei traumhaften Frühlingswetter ging es zum ersten mal in Garten. Schnell hatten die Welpen ihre Entdeckerfähigkeiten in Erprobung, manche machten dabei schon richtig Strecke.


29.03.2018

Bliska hat eine neue Familie mit  erfahrener Münsterländer Hündin und Kindern gefunden.


27.03.2018

Der erste Ausflug im Wohnzimmer! Jetzt sind Ruhe und Frieden vorbei. Emmi ist vor allem zum Säugen und zur Körperpflege bei den Welpen. Aska erweist sich als begeisterte und liebevolle Schwester.


25.03.2018

Der B-Wurf ist zum ersten mal entwurmt worden. Unsere Freundin Anke Rottmann war für das erste Foto Shooting da, wir freuen uns auf die Bilder!


24. & 25.03.2018

Dieses Wochenende haben Birdy, Blanca, Bente, Bonnie und Bona ihre zukünftigen Besitzer kennengelernt. Für alle ein großer Moment.


22.03.2018

Alle Welpen haben die Augen geöffnet, sind auf den Läufen und es ist schon deutlich mehr Leben in der Wurfkiste.